Akademiestandort werden

An den Akademiestandorten der IAPA wird nach den Standards der IAPA ausgebildet, welche sich an den aktuellen Richtlinien und Normen orientieren. Dies garantiert zum einen höchste Qualität, Sicherheit und Aktualität, zum anderen bedeutet es im Umkehrschluss, dass die Akademiestandorte verschiedene Voraussetzungen erfüllen müssen, um die IAPA in ihrer Region, ihrem Landesteil und ihrer Nation adäquat zu vertreten.

Das sollte an einem IAPA Akademiestandort mindestens vorhanden sein:

  • Seminarraum (inkl. Medienausstattung)
  • Mindestens 10mal die komplette Retter-PSA
  • Mindestens ein Aufstieg mit vertikaler Sicherung (Alf, HSG, etc.)
  • Standardisierte Rettungssysteme sind mindestens einmal vorhanden:
    • Vollautomatisches Rettungssystem
    • Stationärer Flaschenzug
    • Halbautomatisches Rettungssystem
  • Sicherungssystem im Adventure Park: Klasse C-E
  • Mindestens ein Übungs- bzw. Einweisungsparcours
  • Adventure Park mit mindestens 40 Stationen
  • Aktuelles Lehrmaterial in der jeweiligen Landessprache
  • Die Anlage ist nach der DIN EN 15567-1 erbaut und wird nach DIN EN 15567-2 betrieben.
  • Leiteranstellpunkte mit entsprechenden Leitern für die Schulungssituation
  • Die Akademieleitung ist bzw. wird Teil des IAPA Lehrteams.
  • Das Ausbildungsteam ist auf dem aktuellen Stand des IAPA Lehrteams.
  • Die Trainer- und die Safety Manager-Ausbildungen werden mindestens einmal jährlich angeboten.