IAPA Safety Manager (Sicherheitsmanager) im Adventure Park

Die Ausbildung zum Safety Manager bietet Ihnen umfassende Kenntnisse und Befähigungen in allen Bereichen des Adventure Parks. Angefangen von Baum- und Wetterkunde über Details von relevanten Richtlinien und Normen bis hin zu den physikalischen Gesetzen des Adventure Parks werden Sie sich ausgezeichnet weiterbilden können.

Als Safety Manger für Adventure Parks erstellen Sie Risikobewertungen, führen Inspektionen nach DIN EN 15567-1 durch, sichern die Einhaltung von Pflichten, Dokumentationen und Versicherungsschutz im Bereich Adventure Park – ganz nach dem Motto: „Wer schreibt, der bleibt!“.

Grundlagen der Ausbildung sind die Standards der IAPA, die aktuelle DIN-Norm für Seilgärten EN 15567 und die BGR 198 + 199 (neu: DGUV Regel 112-198 und DGUV Regel 112-199). 

Voraussetzungen:

  • IAPA Rescuer mit mindestens einem Jahr Erfahrung
  • Mindestalter 21 Jahre
  • G 41 Höhentauglichkeitsnachweis

Inhalte:

  • IAPA Standards
  • EN 15567-1 und -2
  • Notfall-, Krisen- und Evakuierungspläne
  • Baumkunde
  • Rettungstechniken
  • Risikoanalyse
  • Verkehrssicherungspflicht im Wald, Sorgfaltspflichten und Versicherungsschutz
  • Wetterkunde
  • Technische Prüfung eines Seilgartens
  • Sachkunde Drahtseil und -endverbindung

Bitte beachten Sie, dass Ihre mitgebrachte PSA folgende Normen erfüllen muss:

Bandschlingen EN 566
Helm EN 397
Auffanggurte EN 361
Verbindungselemente/Karabiner EN 362
Auffangsysteme EN 363
Verbindungsmittel (z.B. Lanyards) EN 354
Allgemeine Anforderungen an Gebrauchsanleitungen und Kennzeichnungen EN 365
Statikseile EN 1891
Höhensicherungsgeräte EN 360

Zur Ausbildung bitte ein Rettungsgerät und dreimal die Teilnehmer-PSA aus der eigenen Anlage mitbringen. Sollte die mitgebrachte PSA nicht den erforderlichen Normen entsprechen, besteht die Möglichkeit, sich diese von der jeweiligen Akademie kostenpflichtig zu leihen.

Hier geht es direkt zudem Ausbildungsterminen der IAPA